6
Yes
None
1
1000000
Search...
/en/freisprechtelefone-vandalenfest/

Freisprechtelefone / Aufzugs Notrufsysteme

Thumbnail
Sort By:

Categories:

Freisprechtelefone / Aufzugs Notrufsysteme
Freisprechtelefone / Aufzugs Notrufsysteme
Freisprechtelefon telby 2000 Serie, mit analog oder VoIP SIP Anschluss
Freisprechtelefon telby 2000 Serie, mit analog oder VoIP SIP Anschluss Image

Diese vandalenfesten Telefone sind mit 1 – 8 fernprogrammierbaren Direktruftasten ausgerüstet, oder mit 16er Tastwahlblock und bis zu drei zusätzlichen Direktruftasten. Sie sind auf einer rostfreien, senkrecht geschliffenen Stahl-Frontplatte aufgebaut und können in AP- oder UP-Ausführung mit entsprechendem Gehäuse montiert werden, optional mit Regenschutzhauben geschützt. Die Frontplatten können nach Ihren Wünschen graviert werden. Die Telefone sind in 2 Baugrössen lieferbar, die kleinere 280x120mm (bis max. 4 Direktruftasten) oder gross 305x140mm. Eine Lackierung der Frontplatte ist nicht zu empfehlen.

 

ALLGEMEINE LEISTUNGSMERKMALE

Erhältlich für analog oder VoIP SIP Anschluss mit oder ohne PoE

– Analoge Telefonelektronik, direkt anschliessbar an jede a/b-Leitung.
– Keine zusätzliche Stromversorgung erforderlich (12VDC nur erforderlich für Sonderfunktionen, z.B. bei Beleuchtung, Zusatzverstärker u.ä.). Stromversorgt über a/b-Leitung bei sehr geringem Strombedarf durch hochwertige Elektronikbauteile
– Rufnummernspeicher ohne Batterie (EE prom), wartungsfrei
– Programmierbar per Telefon mit Tonwahl und über Tasten auf der Platine (Rückseite des Telefon)
– Fernwartung möglich
– Zwei Steuerkontakte (Relais) mit je zwei Aktivierungscodes pro Relais; voll konfigurierbar
– Wahlweise Vollduplex-Betrieb oder Halbduplex (sprachgesteuertes Gegensprechen mit Verstärker)
– Vollduplex-Betrieb ohne zusätzliche Stromversorgung (Normalbetrieb)
– Sprachgesteuerter Gegensprechbetrieb mit eingebautem 1W Verstärker möglich (12 V Zusatzversorgung erforderlich). Bei Stromausfall schaltet die Elektronik automatisch in den Vollduplex-Betrieb zurück
– Einstellbare Gesprächsdauer (1 Min. bis 9 Min. oder unendlich)
– Anwählen einer hinterlegten Rufnummer auf Tastendruck: bis zu 8 Tasten plus die Taste des Tastwahlblocks werden unterstützt
– Rufannahme auf Tastendruck oder automatisch nach dem ersten Klingelzeichen
– Sammelruf oder Wahlwiederholung: z.B. sukzessives Anwählen mehrerer Rufnummern auf Tastendruck zusammen mit der Funktion „unverlierbarer Ruf“ (Beenden der Verbindung durch Tastendruck nicht erlaubt)
– Einschaltverzögerung: Betätigungsdruck für ersten Tastendruck auf 0 bis 9 Sek. Einstellbar
– Lautstärke des Lautsprechers einstellbar
– Zusatzverstärker 1W (bereits in Basiselektronik enthalten!) ein-/aus-schaltbar und Lautstärke einstellbar (12VDC erforderlich)

LEISTUNGSMERKMALE DER MECHANIK

– Hochwertige Verarbeitung, Gehäuse Stahl rostfrei, vandalenfest kratz- und schlagfest ausgeführt
– Feuchtigkeitsgeschütztes Gehäuse; Lautsprecher, Tasten und Mikrofon feuchtigkeitsunempfindlich (Lautsprecher mit Kunststoffmembran etc.)
– Hochwertige Edelstahltasten; IP 65
– Hinterbau-Varianten erhältlich für Anbau und Einbau
– Verbesserte Akustik (höhere Silbenverständlichkeit)
– Tasten auch beleuchtet erhältlich
– 16er Tastwahlblock (Tasten 0 bis 9, *, # und Zusatztasten)
– Lautsprecher mit Vandalismusschutz
– Insektenschutzgitter aus Metall bei Lautsprecher und Mikrofon; Vandalismusschutz
– Integrierte Heizung zur Kondensationsverhinderung (12VDC erforderlich)
– Passives Belüftungssystem (Luftzirkulation im Gehäuse und in den einzelnen Modulen)
– Sicherheitsschrauben für die vandalenfeste Befestigung
– Gehäuse, Edelstahlstandsäulen, Regenschutz, Abdeckblende, etc. als Zubehör erhältlich
– Kameraeinbau optional; Nadelöhr-Objektiv F2,0/3,7mm (12VDC erforderlich)

 

TECHNISCHE DATEN:

Anschlussart: Analoges Telefonnetz, a/b-Schnittstelle
Energieversorgung: Über die a/b-Schnittstelle
Schleifenstrom: 20-60mA
Schleifenspannung: 20-70 VDC
Zusatzversorgung: 12 VDC potentialfrei +/– 3 V
Achtung nur erforderlich für Beleuchtung, Kamera, integrierte Heizung, Zusatzverstärker oder 12 VDC an MLMs (SELV, EN60950).
Abschluss: Zr nach TBR 21
Erkanntes Ruf-Signal: Nicht genau spezifizierbar, da abhängig von Amplitude, Frequenz und Dauer des Rufsignals
Erkanntes Besetzt-Signal: 395-475 Hz sinus
Erkannte Besetzt-Signaldauer: Signale mit 160-700 ms Ton bzw. 160-700 ms Pause
Rufnummern: Maximal 20 Stellen
Wahlverfahren: MFV, 50/50 ms (Ton / Pause)
Pause vor der Wahl: 4 Sek.
Verbindungsdauer: 1-9 Minuten und „unbegrenzt“ (Sicherheitsbegrenzung bei ca. 8 h)
Türöffner-Code: Sprechstelle zwei Codes à maximal vier Stellen (je Relais)
Türöffner-Dauer: Sprechstelle 1-30 Sek. In 1 Sek. Schritten
Türöffner-Kontakte: Sprechstelle zwei Stück (zwei Schaltrelais)
Relais-Schaltleistung: Maximal 60 VA, 24 W: 0,5 A 120 V oder 1 A 24 V= (Ohm’sche Last)
Sicherheitscode: Ein bis vier Stellen
Programmierung: Lokal über Tastwahlblock / integrierte Konfigurations-Tastatur
Fernprogrammierung: mittels MFV-Telefon (Telefon mit Tonwahl)
Geprüft: nach TBR 21 sowie EG 201121 (Netzzugang EU-weit)
EN 55022, EN 55024 (elektromagnetische Verträglichkeit)
EN 60950 (elektrische Sicherheit)
Schutzart: Entspricht IP 65 / IK 10

Mit diesen IP-TK-Anlagen wurde die
SIP-Elektronik getestet

▸ 3cx phone system
▸ Aastra X320
▸ AGFEO ES516 & AGFEO AS45
▸ Auerswald COMpact 5010 VoIP
▸ Alcatel Enterprise R9, R10
▸ Askozia
▸ Asterisk
▸ Avaya
▸ Cisco CUCM
▸ AVM Fritz!Box Fon
▸ Microsoft Lync Server mit OfficeMaster Entry Control von Ferrari Electronic
▸ Mitel MCD Release 4.2 SP2
▸ NEC iS3000
▸ NFON
▸ Samsung
▸ Siemens HiPath 3000 & Siemens HiPath 4000
▸ sipXcom
▸ sipXecs
▸ Starface Advanced VoIP TK-Anlage
▸ Swyx
▸ Teldat Hybird 600

Produkt- und Markennamen unterliegen dem Markenschutz ®.

Da telby SIP-Sprechstellen mit dem SIP-Standard nach RFC2833 arbeiten, sind sie selbstverständlich mit allen Gegenstellen kompatibel, die auch diesen SIP-Standard unterstützen.

telby - HELPYAIR-Funk / GSM-Lift-System
telby - HELPYAIR-Funk / GSM-Lift-System Image

Lift-Telefone bisheriger Art sind mit a/b-Schnittstelle normalerweise an das Festnetz, neu an ALL-IP über ATA/Router oder über ein GSM-Module im Maschinenraum angeschlossen.

Das alternative neue HELPYAIR funktioniert intern mit Wireless (2.4 GHz Bereich) 10 Stockwerke überbrückend (30m) mit Anschluss über das Grundsystem HELPYAIR über GSM funktionierend. Auch dieses HELPYAIR mit Antenne ist im Maschinenraum stationiert, 12VDC Strom versorgt.

Das Grundgerät HELPYAIR, im Maschinenraum montiert, enthält auch die Notstromversorgung und kann von dort aus bis 9 Notrufgeräte ALBU in Liften verwalten und bedienen.

In der Liftkabine selbst wird das neue HELPYAIR-ALBU montiert, mit der Antenne auf dem Liftdach, stromversorgt mit 12 VDC, intern mit 3V-Litium-Batterie gestützt, bei Netzausfall.

Falls erwünscht (Bedarf) werden auf dem Kabinendach oder unter dem Unterboden Schliesser-Kontakte-Taster montiert, mit Drahtverbindung zum Lift-Apparat-Taster (Bedarf für Service).

Das System erfüllt auch EN81:28/:70/:80 Normen, ist geeignet für neue Einzel-/Doppellifte, Einzel-Alt-Lift-Anlagen.

Da keine Kabel verlegt, bzw. angeschlossen werden müssen, wird sehr viel Zeit gespart und ermöglicht die einfach Montage auch bei sehr ungünstigen Installationen wie z.B. Glasaufzüge, Bauaufzüge, Schrägaufzüge und Plattformlifte.

Die Programmierung (mit Handy SMS/MFV) durch Netzwerker (Informatiker) erfolgt “sprachunterstützt” in 5 Sprachen wie D/F/I/E. Mit einer fortgeschrittener Selbstdiagnose wird die Installation und Notstromversorgung überwacht. Das Grundsystem liefert technischen Alarm (Funkstrecke/GSM-Pegel/Akku/Stromausfall usw.).

Das System HELPYAIR wird in Europa hergestellt, einige 100 solcher Geräte-Kombinationen sind in Deutschland bereits realisiert.

GSM500-Adapter fuer a/b-Anschluss an GSM
GSM500-Adapter fuer a/b-Anschluss an GSM Image

Bestehende Lift- und andere Sicherheits-Alarmanlagen, mit bisher Analog-Amt-Anschluss (a/b) funktionierend, können sowohl am All-IP-Router (a/b) oder gemäss Swisscom mit einer besseren Betriebs-Sicherheit über das GSM-(UMTS)-Netz betrieben werden.

Dazu eignet sich speziell der GSM500 Adapter, welcher mit interner Stütz-Batterie auch bei Netzausfall funktioniert, 1 Stunde im Betriebszustand, 8 Stunden Standby.

Der GSM-Adapter mit 12VAC Steckernetzgerät stromversorgt, wird im oberen Maschinenraum montiert, mit (Aussen)-Antenne. Daran anschliessbar sind alle (Lift)-DTMF-Telefone (mit RJ11-Stecker).

Freisprechtelefon telby 2000 VoIP mit IP HD-Farb-Kamera
Freisprechtelefon telby 2000 VoIP mit IP HD-Farb-Kamera Image

Vandalenfeste IP HD-Farb-Kamera, eingebaut in Freisprechtelefone der Serie telby 2000 für PoE Anschluss.

 

Die Kamera ist Gegenstand der Freisprech-Anlage und wird  direkt an einen LAN-Anschluss des Netzwerkes angeschlossen. Es besteht jedoch die Möglichkeit den Video-Encoder über den Freisprech-Print zu schlaufen, indem diese Kamera über den Video-Encoder an den zweiten LAN-Anschluss (Port 2) an die Telefonplatine angeschlossen wird. Damit wird nur 1 IP-Anschluss belegt.

Der Video-Encoder kann sich auch ausserhalb des telby 2111-IP-Freisprechtelefons befinden, ebenso der 12 VDC-Netz-Stecker-Anschluss (230 V).

Über die Relais 1 und Relais 2 können, richtig programmiert, auch die LED (rot) für den Betriebs-Zustand (Gespräche) und/oder den Anschluss eines Zusatz-Weckers (Buzzer) entsprechend ein-/ausgeschaltet werden (telby 708-IP).

Für Normal-Geräte der Baureihe telby 2000 ertönt der Wecker über den Lautsprecher, bei automatischer Aufschaltung bei Rückruf mindestens 1x (ca. 70 dB / 1 m).

 

Mit diesen IP-TK-Anlagen wurde die
SIP-Elektronik getestet

▸ 3cx phone system
▸ Aastra X320
▸ AGFEO ES516 & AGFEO AS45
▸ Auerswald COMpact 5010 VoIP
▸ Alcatel Enterprise R9, R10
▸ Askozia
▸ Asterisk
▸ Avaya
▸ Cisco CUCM
▸ AVM Fritz!Box Fon
▸ Microsoft Lync Server mit OfficeMaster Entry Control von Ferrari Electronic
▸ Mitel MCD Release 4.2 SP2
▸ NEC iS3000
▸ NFON
▸ Samsung
▸ Siemens HiPath 3000 & Siemens HiPath 4000
▸ sipXcom
▸ sipXecs
▸ Starface Advanced VoIP TK-Anlage
▸ Swyx
▸ Teldat Hybird 600

Produkt- und Markennamen unterliegen dem Markenschutz ®.

Da telby SIP-Sprechstellen mit dem SIP-Standard nach RFC2833 arbeiten, sind sie selbstverständlich mit allen Gegenstellen kompatibel, die auch diesen SIP-Standard unterstützen.

Freisprechtelefon telby 23xx, 10 - 40 Direktruftasten, mit analog oder VoIP SIP Anschluss
Freisprechtelefon telby 23xx, 10 - 40 Direktruftasten, mit analog oder VoIP SIP Anschluss Image

Diese Tür-Freisprech-Telefone sind mit 8 / 10 / 12 / 14 / 16 / 18 oder 20 (40) fern-programmierbaren Direkt-Ruftasten in Aufputz-Ausführung (AP) als Standard-Produkte lieferbar. Für UP-Montage besteht kein Gehäuse, das Telefon wird direkt mit der Frontplatte montiert.

Erhältlich für analog oder VoIP SIP Anschluss mit oder ohne PoE

Freisprechtelefon telby 2000 Serie für GSM-Anschluss
Freisprechtelefon telby 2000 Serie für GSM-Anschluss Image

telby GSM-Sprechstellen

In wenigen Fällen ist kein a/b-Analog-Anschluss und auch kein All-IP-Anschluss vorhanden, jedoch 230VAC / 12VDC in der Nähe. (Installation), ev. aus Solar-Box mit 12VDC / 500mA.

In diesem Fall bleibt nur eine Möglichkeit, der GSM-Anschluss. Die Antenne ist am AP-Gehäuse montiert oder besser für AP/UP-Montage extern abgesetzt (geschützter Standort).

 

Amphitech PTC 500 (501/502/503) Tür-Freisprech-Telefon
Amphitech PTC 500 (501/502/503) Tür-Freisprech-Telefon Image

Die intelligente Lösung zur Verbesserung der Zugänglichkeit für Personen und Personen mit Behinderungen

Mit dem Türfreisprechtelefonen PTC 500 lässt sich der Gebäudezutritt effizient kontrollieren. In gewerblichen und öffentlichen Gebäuden bietet das Gerät eine intelligente Lösung zur Verbesserung der Zugänglichkeit für Personen und Personen mit Behinderungen. Ein hochauflösendes Display mit kontrastreichen und grossen Buchstaben und Piktogramme zur Anzeige von Gerätefunktionen und Sprachansagen verbessern die Bedienung. Bei Bedarf ermöglicht eine optional integrierte Antenne die verbesserte Kommunikation mit Hörgeräteträgern.

Die Besucher können einen Namen aus der gespeicherten Liste auswählen und einen Anruf auslösen. Der angerufene Teilnehmer hat dann die Möglichkeit, durch Eingabe eines Türöffner-Codes die Tür zu öffnen. Die Anrufe und Türöffnungen werden im Gerät dokumentiert. Der beleuchtete Tastwahlblock dient zur alphabetischen Namenssuche im Telefonbuch, als Codeschloss mit definierbaren Zeitzonen zur Türöffnung, zur freien Anwahl oder zur Kurzwahl.

Die Türtelefone PTC 500 werden an analoge Amtsleitungen oder Nebenstellenanlagen angeschlossen und besitzen eine Speicherkapazität von 500 Namen und Rufnummern (je nach Ausführung). Wenn kein direkter Blick auf den Zugang gewährleistet ist, ermöglicht eine integrierte Kamera (je nach Ausführung) den visuellen Kontakt mit dem Besucher.

Funktionen und technische Daten
– Türfreisprechtelefon, vandalismusgeschützt
– Verbindungsaufbau über programmierbare Direktruftasten (1 bis 3 Rufnummern)
– Verbindungsaufbau über Telefonbuch mit Scrollfunktion (Speicherkapazität 500 Rufnummern)
– Kontakte für Türöffnerschaltung und Ansteuerung externer Geräte (Kamera, Beleuchtung, usw…)
– Kamera (analoger Signalausgang für Koax-Kabel 75 Ohm)
– Hochauflösendes Farbdisplay
– Piktogrammanzeige zur optischen Darstellung der Gerätefunktionen
– Ausgabe von Sprachansagen (Verbindungsaufbau, Gesprächsverbindung, Türöffnung, usw…)
– Alphanumerischer 12er-Tastwahlblock mit Tasthilfe für Sehbehinderte Personen
– Tastwahlblock für Codeschloss, Kurzwahl, freie Anwahl und alphabetische Namenssuche
– Hinterleuchtete Tasten
– Integrierte Antenne für Hörgeräteträger (Option Akustikkoppler)
– Programmierung am Gerät oder von Ferne
– Anschluss an analoge Amtsleitungen oder Nebenstellenanlagen, IP/Analog-Wandler oder einen GSM-Adapter
– Spannungsversorgung 12 VDC
– Stromaufnahme von 310mA bis 600mA
– RS 485 Schnittstelle (USB)
– Edelstahlfrontblende 2,5 mm
– Gehäuse aus Zinkdruckguss
– Schutzgrad IP 55 – IK 8
– Temperaturbereich -20ºC bis +40ºC
– Heizwiderstand
– Sabotage-/ Abrisskontakt

Das “TOOLSet”
Das “TOOLSet” ist für die Installation und Konfiguration erforderlich. Es besteht aus einer Software mit Bedienungsanleitung auf CD-Rom und einem USB-Kabel und ist bereits im Lieferumfang des PTC 500 enthalten. Es ermöglicht das Programmieren, Verwalten, Auslesen und Archivieren aller Parameter des PTC 500. Eine durch Zugriffscodes geschützte Historie (Log-Files der Rufe und Türöffnungen) kann ebenfalls angezeigt werden.

Freisprechtelefon telby 211X, mit Zusatztastatur telby 2110, mit analog oder VoIP SIP Anschluss
Freisprechtelefon telby 211X, mit Zusatztastatur telby 2110, mit analog oder VoIP SIP Anschluss Image

Intelligentes Freisprechtelefon, kann mit automatischer Auskunftsstelle kommunizieren.

Erhältlich für analog oder VoIP SIP Anschluss mit oder ohne PoE

Dieses VA-vandalenfeste (Auskunfts)-Telefon, bestehend aus 2 Einheiten, ermöglicht sowohl die individuelle Direkt-Tastenwahl wie auch die individuelle Nachwahl mit der Tastatur, mit Anschluss an alle a/b-Leitungen (ohne Zusatz-Speisung).

Diese Telefon-Kombination ist in AP- oder UP-Version lieferbar und auch in Rufsäulen einbaubar.

Über jede bediente Taste kann sowohl angerufen wie aufgelegt werden.

Bei Rückruf erfolgt 1 lauter Lautsprecher-Rufton, worauf das Telefon selbst aufschaltet.

Die Programmierung erfolgt hinten am Telefon selbst, es kann aber auch fernprogrammiert werden (Programmier-Tasten rückseitig).

Diese Telefon-Einrichtung ist sowohl am Amts-Anschluss wie auch hinter der Zentrale einsetzbar. Kombination auch mit telby 2114, telby 2115 oder telby 2116 möglich.

Die Zusatz-Tastatur telby 2110 kann auch zur Tür-(Code)-Öffnung benützt werden. Die *-Taste ermöglicht Kurzwahl, die i-Taste eine zusätzliche spezielle Direktwahl-Nummer.

Freisprechtelefon telby 708/X mit analog oder VoIP SIP Anschluss
Freisprechtelefon telby 708/X mit analog oder VoIP SIP Anschluss Image

Die bewährte telby 2000-Freisprech-Serie mit a/b-Anschluss ist im 708-Alu-Guss-Gehäuse (gelb/grau/orange) neu auch wetter- und staubfest als Kompakt-Gerät lieferbar. Wir denken an Bahn-/Kavernen-/Tiefgaragen-/Kraftwerke-/Sportanlagen-(SOS)-, Industrie-, Kieswerke-, Bergbahnen mit rauer Betriebsart. Das Alu-Guss Gehäuse ist dicht und hat eine Feder-schliessende Türe, diese optionell mit KABA-Schloss (rechts unten) lieferbar. Die Telefonie-Elektronik ist mit 1…3 Tasten für Haus-Zentralen/Analog-Anschluss, neu auch als IP-SIP-Variante lieferbar. Der Vorteil liegt in der schlagfesten Vandal- und Wetter-Festigkeit mit weitgehender Staubfreiheit. Auch die so geschützte Akustik wird verbessert! Neu auch für GSM/NATEL-Anschluss lieferbar, mit Aussen-Antenne. Gravur der Forntplatte auf Kundenwunsch.

Erhältlich für analog oder VoIP SIP Anschluss mit oder ohne PoE

Technische Daten
– a/b-Anschluss, DTMF-Wahl / IP / SIP/ GSM
– 1/2/3 Direkt-Ruf-Tasten
– Tasten-Tel.-Nr. fernprogrammierbar
– Variante mit Rückruf-Wecker
– GSM-/Natel-Variante (Spez. Variante)
– 1(2) Kontakte fern steuerbar
– VOIP mit ATA-Adapter (a / b-Variante)
– Betriebs-Temperatur –25°C – +70°C
– max. Luft-Feuchte 95%
– Gewicht 3.4kg
– Abmessungen HxBxT = 300×120(175)x110 mm

telby 708/1 (F), offen (grau) (F) = Amtswahl-Version
telby 708/3, offen (gelb/grau)
telby 708/X, Deckel geschlossen (Farbe grau/gelb)

Zubehör:
Wandmontage mit 4 Schrauben Ø 6 mm (3-5mm Distanz)
Montage seitlich am Pfosten mit Stahlband mit 2 Montagebügeln.
Montage auf Pfostenspitze Ø 50 mm (Montagesatz lieferbar)

Mit diesen IP-TK-Anlagen wurde die
SIP-Elektronik getestet

▸ 3cx phone system
▸ Aastra X320
▸ AGFEO ES516 & AGFEO AS45
▸ Auerswald COMpact 5010 VoIP
▸ Alcatel Enterprise R9, R10
▸ Askozia
▸ Asterisk
▸ Avaya
▸ Cisco CUCM
▸ AVM Fritz!Box Fon
▸ Microsoft Lync Server mit OfficeMaster Entry Control von Ferrari Electronic
▸ Mitel MCD Release 4.2 SP2
▸ NEC iS3000
▸ NFON
▸ Samsung
▸ Siemens HiPath 3000 & Siemens HiPath 4000
▸ sipXcom
▸ sipXecs
▸ Starface Advanced VoIP TK-Anlage
▸ Swyx
▸ Teldat Hybird 600

Produkt- und Markennamen unterliegen dem Markenschutz ®.

Da telby SIP-Sprechstellen mit dem SIP-Standard nach RFC2833 arbeiten, sind sie selbstverständlich mit allen Gegenstellen kompatibel, die auch diesen SIP-Standard unterstützen.

telby Multi-a/b-Freisprechtelefon Serie telby 2000 / 2300
telby Multi-a/b-Freisprechtelefon Serie telby 2000 / 2300 Image

Das Multi-a/b-Freisprechtelefon telby 2000, kleiner oder grosser Bauart, kann an seiner Telefon-Elektronik 2 bis 8 Haus-Zentralen bzw. Amtslinien anschliessen, wobei seine bis zu 8 Direkt-Ruf-Tasten (bzw. max. 20/49 für die Serie telby 2300) den entsprechenden Zweig-Telefonen zugeordnet werden können, mit der üblichen gleichen Türöffner-Funktion.

Diese Anwendung gewinnt dann an Bedeutung, wenn beispielsweise verschiedene Mieter im gleichen Gebäude mit gemeinsamem Hauseingang nur 1 gemeinsame Sprechstelle benützen wollen oder eine gemeinsame Anmeldestelle für abgesetzten Gebäude benutzt werden soll.

Das telby 2000 Telefon hat einzeln gravierte Tasten oder klebbare Schilder, in der telby 23xx-Serie sind es auswechselbare (beleuchtbare) Schilder, welche rückseitig eingeschoben werden können.

Eine weitere Anwendung für max. 3 Haus-Zentralen mit zentralen Telefon-Elektronik-Kasten ermöglicht den Anschluss verschiedener Aussen-Freisprech-Apparate, welche bis zu 500m abgesetzt montiert sein können.

Alle Analog-Freisprech-Telefone der Serie telby 2000 bzw. telby 2300 sind in AP- oder UP-Ausführung erhältlich.

Spezial-Variante Print-Bestückung für Multi-a/b-Telefon in der Freisprechtelefon-Serie telby 2000 / telby 2300

Damit können bis zu 8 verschiedene Hauszentralen oder Amtsleitungen an ein telby 2000 / telby 2300 angeschlossen werden. Zur Hauptplatine wird eine zusätzliche Multi-a/b-Umschalter-Platine benötigt. Der ganze Bedarf insgesamt wird als Basis-Elektronik bestehend aus einer Haupt- und einer Multi-a/b-Umschalter-Platine.

An diese Elektronik sind damit insgesamt bis zu 8 Hauszentralen / Amtslinien und dazu ein telby 2000-Frontplatte mit max. 8 Direkt-Ruf-Tasten anschliessbar.

Beispiel:
Die max. 8 Direkt-Ruf-Tasten können beispielsweise der Firma X mit 2 Direkt-Ruf-Tasten, der Firma Y mit deren 3 Direkt-Ruf-Tasten und der Firma Z mit 1 Direkt-Ruf-Taste zugeordnet werden, alle Tasten bis zu 16 Ziffern programmierbar, egal für interne oder externe Verbindungen. Zweck einer solchen Variante ist es, dass nicht mehrere Freisprech-Apparate am gleichen Hauseingang montiert werden müssen. Die telby 2000-Teilnehmer müssen sich betreffs Montage-, Apparate- und Installationskosten einigen.

Diese Spezial-Variante benötigt eine Stromversorgung 230VAC/12VDC.

telby Vandalenfeste SOS Freisprechstellen mit analog, GSM oder VoIP SIP Anschluss
telby Vandalenfeste SOS Freisprechstellen mit analog, GSM oder VoIP SIP Anschluss Image

Die neue Produkte-Palette (Baukasten-Konzept) für mobile (Leitungs)-unabhängige Freisprech(SPS)-Stellen, basierend auf der Telbit Serie 2000 Freisprech-Telefone, in rostfreier Stahl-Ausführung kann in Verbindung mit dem telby-a/b-GSM-Adapter sowohl als a/b wie auch als GSM oder auch kombiniert eingesetzt werden. Alle Geräte benötigen für den GSM-Betrieb 12VAC Stromversorgung. Sie sind allwettertauglich IP54, Industrie-Qualität, in RAL Farben erhältlich und UV beständig.

Freisprechtelefon Volltastatur Zusatz telby 2110
Freisprechtelefon Volltastatur Zusatz telby 2110 Image

Die 16er Volltastatur telby 2110 besticht durch die gleiche Bauform und Design wie das telby Serie 2100 Freisprechtelefon.

Die elektrische Verbindung zum Telefon erfolgt mit einem vorkonfektionierten Kabel.
Die Tastatur kann auch zur Türöffnung (Code) benutzt werden.
Die *-Taste ermöglicht die Wahl von programmierten Kurzwahlnummern.
Die i-Taste ermöglicht die Wahl einer vorprogrammierten Direktwahl-Nummer.

Abmesssungen H x B = 116 x 140 mm

Option: Einstück-Version (nur in UP)
Alle telby Serie 2100 Freisprechtelefone können mit der Zusatztastatur telby 2110 fugenlos ergänzt werden. Die Grösse der Frontplatte beträgt für diese Option H x B = 421 x 140 mm

telby Doortello Home - Modulares GSM Freisprech Türtelefon
telby Doortello Home - Modulares GSM Freisprech Türtelefon Image

Für 1…max. 50 Klingel-Tasten, inkl. 1/0/+ (bis 16 Ziffern) No-Wahl, per SMS oder über die eingebaute UBS-Schnittstelle programmierbar.

Alle Module haben eine gelbe LED Beleuchtung für Namensschilder und Tasten, damit auch bei Nacht der Gesprächspartner gefunden werden kann. Es sind AP-/UP-Module mit/ohne Regendach (Wasserschutz-Rahmen) lieferbar. Die Grundmodelle sind PL11G (1 Taste) bzw. PL12G (2 Tasten) UP oder AP (ev. Wasserschutz).

Weitere Merkmale:

Internes Logbuch mit der automatischen Registrierung aller Türöffnerfunktionen mit Verursacher, Datum und Uhrzeit.

Beschränkter Zugang für Programmierungen auf max. 5 Administratoren (CLIP Erkennung).

Gelbe LED Namensschildbeleuchtung (LED) 48 x 15 mm (BxH), Schilder von vorne einsetzbar.

Telefonnummer-Änderung durch Überschreiben. (Kein Reset)

Das modulare Türtelefon DOORTELLO HOME GSM ermöglicht die Realisierung von komplett schnurlosen Türstationen. Hierzu wird nur die Türstation selbst, ein 12VAC Klingeltrafo / Steckernetzgerät an 230VAC und eine SIM-Karte benötigt. Ev. Zusatz-Antenne AN 01.

Mit dem Betätigen der Klingeltaste wird eine Verbindung mit dem GSM Netzwerk aufgebaut und bis zu 3 unterschiedlichen Rufnummern pro Taste können gewählt werden, sollten diese nicht antworten oder besetzt sein. Jede neue Wahl beginnt immer mit der ersten Rufnummer. Nach der Antwort können über MFV Nachwahl die 1(2)-Steuerkontakte für die Türöffnung oder andere Funktionen aktiviert werden. Auch ist es möglich den Türöffner einfach durch Anruf der Türstation zu aktivieren. Dabei erfolgen keine Kosten, da das Gerät die Türöffnung einfach durch Erkennung der CLIP aktiviert. 100 gültige CLIPs können in das Gerät gespeichert werden.

Freisprechtelefon telby 2001 AV - Alu
Freisprechtelefon telby 2001 AV - Alu Image

Dieses preiswerte, nur bedingt vandalenfeste a/b-Telefon in Alu-Elox-Ausführung ist in UP- oder AP-Ausführung mit Regenschutz lieferbar. (Option: Regenschutz für UP-Ausführung) Die Besonderheit ist das beleuchtete Rufnummern-Schild und in spezieller Ausrüstung auch für 4 nacheinander wählbare Rufnummern ausrüstbar, bis 16-stellige Rufnummer-Wahl, welche fernprogrammiert werden kann (DTMF). Die Normalausführung ist für 1…5-stellige RufnummerWahl lieferbar. Die Belegt-Anzeige erfolgt mit roter LED. Es können 1 (2) Türkontakte ferngesteuert werden, «Door 1» mit Ziffer 7 und «Door 2» mit Ziffer 8. Die automatische Gesprächstrennung erfolgt mit dem Besetzt-Ton oder nach Ablauf des Fest-Timers nach 1/2/4 Minuten (Jumper steckbar)

Leistungsmerkmale
– 1…5-stellige Rufnummer (1–0, *, #) programmiert werden
– Programmierung über MFV Nachwahl (fernprogrammiert)
– Programmierbare Türöffnungszeit (0 bis 9 Sekunden)
– Abstellbare automatische Anrufbeantwortung (Jumper)
– Automatische Trennung nach Türöffnung (programmierbar)
– Hochwertige sprachgesteuerte Freisprecheinrichtung
– Besetzt-Ton-Erkennung (Abschaltung nach 4 Tönen)
– Lautstärkeneinstellung für Mikrofon und Lautsprecher (Poti)
– Zwei Kontakte über MFV Nachwahl steuerbar mit «7»/«8»
(Türöffnerfunktion/Lichteinschaltung usw.)
– Gesteuerte Trennung über MFV Nachwahl (Ziffer 3)
– Unterdrückung von MFV Eingabe von aussen (Ton-Coder)
– Anschluss an analoger a/b Teilnehmerschaltung, zweiadrig
– Einstellbare MFV Wahl, mit Jumper steckbar
– Hardware Auslösetimer (einstellbar) 1/2/4 Minuten (Jumper)
– Namensschilder Beleuchtung (normal 16–20 VAC/DC)

Technische Daten
– Stromverbrauch: min. 18 mA, Versorgung über Telefonleitung (min. 24 V, max. 60 V)
– Stromverbrauch im Ruhezustand: 4 μA
– Stromversorgung Beleuchtung: 12 Vac
– Betriebstemperatur; –5 °C bis +45 °C
– Max. Leistung des Steuerkontaktes 1 – 40 V, 1 A (Ziffer «7»)
– Max. Leistung des Steuerkontaktes 2 – 28 V, 1 A (Ziffer «8»)
– Masse: Frontplatte = 100×248 mm (B×H)
Unterputzgehäuse = 90×235×55 mm(B×H×T)
Aufputzgehäuse = 105×260×100 mm (B×H×T)
– Alu-Elox-Ausführung
– Farbe: Silber-Alu
– Zulassungen: CE

telby Industrie-Freisprechtelefon für erhöhte Anforderungen
telby Industrie-Freisprechtelefon für erhöhte Anforderungen Image

• Freisprech-Gerät für autonome oder Telefonie a/b-Systeme
• Freisprech-Telefon mit programmierbarer Ruftaste (max. 4 Ruftasten möglich)
• ermöglicht in lärmiger Umgebung die sichere Verständigung bei Kundenanfragen
• bietet Sicherheit für eine schnelle und einfache Alarmierung in Notfällen
• vandalen- und wetterfeste, robuste Sprechstellenausführung

Sprechstellen
Das robuste, wetterfeste Kunststoff Gehäuse schützt die Elektronik vor Umwelteinfl üssen und Vandalismus. Die Sprechstellen werden bezüglich Farbe, Beschriftung und Montage ganz dem Kunden wunsch angepasst. Sie können für den Einbau in bestehende Gehäuse oder Mauerwerk als UP-Station, für die Wandmontage mit Wandhauben oder als Rufsäule gefertigt werden. Die Bedienung der Sprechstelle wird auf dem Beschriftungs schild durch Piktogramme allgemein verständ lich erklärt. Weitere Hinweise in ver schiedenen Sprachen sowie das Kunden- Logo können das Schild ergänzen.

Anwendung
Im robusten Wand gehäuse wird das Industrie-Freisprechtelefon vorzugsweise auf Bahnperrons, in Kieswerken, Werkhallen und bei lärmigen Aussenbetrieben installiert. Es ermöglicht dem Benützer mittels Ruftastendruck eine einfache, schnelle und sichere Sprechverbindung zu einer bedienten Leitstelle oder Telefonzentrale. Die intelligente Freisprechelektronik schaltet sprachpegelgesteuert den Sprechweg um. Durch diese Technik kann die Lautstärke des Lautsprechers mit Hilfe einer Zusatzspeisung erhöht werden, ohne dass sofort Rückkopplungen zwischen Mikrofon und Lautsprecher entstehen.

Funktion
Der Sprechverbindungsaufbau wird per Tastendruck an der Sprechstelle ausgelöst. Dabei wird die programmierte Rufnummer automatisch gewählt. Der Verbindungsaufbau kann akustisch am lndustrietelefon mitverfolgt werden, in der zugeordneten Zentrale oder dem zugeordneten Telefon ertönt der Anruf. ln seltenen Fällen, wenn die Zentrale bereits eine andere Sprechstelle bedient, ist keine Verbindung möglich. Es ertönt der bekannte «Besetzt»-Ton üblicher Telefone und hängt nach 4…6 besetzt auf bzw. mit dem Zeit-Timer 1/2/4 min (bei extremem Lärm). Bei Gesprächsende legt das Telefon automatisch auf.

Technische Daten
Art: Freisprechtelefon wetterfest für PSTN-Anschluss a/b
Einsatz: In Telefon-Wählnetzen (Haupt-/Nebenanschlüsse)
Anschluss: La / Lb / E (Schutzerde) (+ DC 13…18 V= falls nötig)
Bedienung: 1- (2-, 3- oder 4-) Tastenbedienung mit automatischer Nummernwahl
Programmierung: Vor Ort mit Tastatur auf Print-Rückseite. Bei F-Typ Telefon-Nummern besser mit Fernprogrammierung erledigen (mehr Zeit zur Vefügung)
Wählart: Ton- (DTMF-) Wahl, (mit «Light Print» steckbar), programmierbar
Zifferkapazität: 4/5/16 je nach Print-Art (Kundenwunsch)
Gesprächsdauer: Max. 1 / 2 / 4 Minuten, fest eingestellt (Sicherheits-Timer), Spez. bis 9 Minuten (F-Typ)
Lärmfestigkeit: Bis 85 dB Umgebungslärm verständlich
Lautstärke: Bis 90 dB / 10 cm Abstand, (ext. Lautsprecher möglich, abgesetzt)
Optionen: Automatische Leitungsbelegung nach 3…5 Rück-Rufen, Türöffnung mit Code
2× Schaltkontakt 250V~ / 1 A mit DTMF-Code steuerbar (F-Typ), oder Code 8/9
Grösse: B×H×T = 180×250×95 mm (ohne Montageplatte)
Gewicht: 2,3 kg (ohne Montageplatte)
Farbe: Frontplatte reinorange RAL 2004 (oder nach Wunsch lackiert)
Gehäuse blau RAL 5002, oder unlackiert für UP-Montage
Montageplatte aus Alu, eloxiert, Abmessungen 250×228 mm
Schutzart: IP 54 nach IEC 529
Temperaturbereich: –25 °C bis +50 °C

telby 21120, Volltastatur-Freisprechtelefon mit analog oder VoIP SIP Anschluss
telby 21120, Volltastatur-Freisprechtelefon mit analog oder VoIP SIP Anschluss Image

Dieses Telefon besitzt eine normale Telefon-Waehl-Tastatur, optional mit zusaetzlichen 1…3 programmierbaren Direkt-Ruftasten (telby 21121, 21122, 21123).

Doppelfunktion der Telefon-Waehl-Tastatur fuer Telefon und Tuer-Code-Oeffnung mit einem fernprogrammierbaren, veraenderbaren bis 4-stelligen Code ist in allen Varianten moeglich. Auch ohne Waehlfunktion lieferbar, nur fuer Tuer-Code-Oeffnung (Hotels / Werksbetriebe).

telby 21120 R, Reinraum-Freisprechtelefon mit analog oder VoIP SIP Anschluss
telby 21120 R, Reinraum-Freisprechtelefon mit analog oder VoIP SIP Anschluss Image

1. Beschreibung
Reinraum-Telefone finden Anwendung in klinisch sauberen Räumen, in
der Chemie / Medizin / Speisewaren-Produktion etc.
Solche Telefone mit rostfreier Frontplatte und Tasten, mehrheitlich
„Unterputz“-montiert können jederzeit feucht mit Reinigungsspray
geeinigt, desinfiziert werden, z.B. mit WD-40 (ölhaltig mit Schutzfilm).
Sie sind IP-66-tauglich.
Für extrem saubere Räume können solche Telefone zusätzlich mit einer
10 … 20 μ-Transparent-Folie abgedeckt werden.
Die Telefone der Baureihe telby 21120 werden mit 4 Torx-Sicherheits-
M4-Schrauben montiert und sind an 1 a/b-Telefon-Leitung
angeschlossen.
2 Relais auf der Telefon-Elektronik-Platine ermöglichen die
fernsteuerbare Türöffnung, Licht-/ Kamera-Einschaltung etc. von der
Gegenstelle aus.
Die Tastatur am Telefon ist auch zur Code-Schloss-Bedienung
benützbar, mit entsprechender Telefon-Fern-Programmierung.
Optionell ist auch 1 Anruf-Wecker einbaubar, ebenso sind 1 / 2 / 3
programmierbare Direkruftasten möglich.
Bemerkung:
Die Telefone der Baureihe telby 2000 mit 1 … 5 Direktruftasten
können ebenfalls als Reinraum-Telefone geliefert werden.

Mody Sonnerie-Telefone
Mody Sonnerie-Telefone Image

Modulare Türstation aus eloxiertem Aluminium
Diese Telefone sind im Baukasten-System in Alu-Elox-Ausfuehrung mit 1 bis max. 96 Direkt-Ruftasten, auch mit Kamera-, Code-Schloss- und Hausnummer-Modul in UP- oder AP-Ausfuehrung lieferbar.

– Einzeltastenmodule
– Doppeltastenmodule
– Klingeltasten aus Edelstahl
– Einsetzbar für Türsprechanlagen nach 4+n und 1+n

124 Klingeltasten auf weniger als einem halben Meter Breite! Eine superkompakte Türstation mit Doppeltastenmodulen und Montagerahmen für bis zu vier Module.
25 unterschiedliche Module bieten ein Höchstmass an Vielseitigkeit.
6 Systemlösungen für jeden Bedarf: mit oder ohne Farbideokamera; Standard oder adernsparende Verkabelung..
3 Installationsmöglichkeiten (Aufputz, mit Regenschutz, Unterputz, mit oder ohne Regenschutz). Alle diese Möglichkeiten bietet Ihnen die Türstation Mody. Weiterhin sichert diese Türstation, dank der technischen Lösungen, der hochwertigen Materialien und der edlen Oberflächenbehandlung ein Höchstmass an Zuverlässigkeit und beständiger Qualität, in einem unverwechselbaren Design.

Technische Daten
Module für Türlautsprecher
für den Einbau von:
MD30: 4+n TFE
Alle Module sind mit Namenschildbeleuchtung ausgestattet. Es ist eine zusätzliche Taste für z.B. Lichteinschaltung (nur über Relais 1471) vorhanden.
124 x 90 mm (b x h)

Module mit Türlautsprecher
Für 1+n Türsprechanlagen und 4+n Videosprechanlagen mit elektronischem Ruf:
MD10ED, MD11ED, MD12ED
Alle Module sind mit Namenschildbeleuchtung ausgestattet. Es ist eine zusätzliche Taste für z.B. Lichteinschaltung (nur über Relais 1471) vorhanden.
124 x 90 mm (b x h) Mody Module für Türlautsprecher mit TFE

Ruftastenmodule
Alle Module sind mit Namenschildbeleuchtung ausgestattet.
124 x 90 mm (b x h

Kameramodule
mit CCD 3,6 mm Kamera, 6 Infrarot LED, Heizelement und H/V Einstellungsmöglichkeit.
Stromversorgung 21 VDC
124 x 90 mm (b x h)

Zutrittskontrolle
Codeschlossmodul mit 2 Steuerrelais, 4 programmierbare Codes mit je 2 bis 6 Ziffern pro Relais. Stromversorgung 12 VAC/VDC.
124 x 90 mm (b x h)
Transponder Zutrittskontrolle mit 2 Steuerrelais. Verwaltung bis zu 500 Transponder im Kreditkartenformat on Schlüsselanhänger. Stromversorgung 12 VAC/VDC.
124 x 90 mm (b x h)

Unterputzgehäuse mit Modulträgerrahmen
Die Unterputzgehäuse können nebeneinander und untereinander beliebig kombiniert werden.

Mini-Portal-Telefone mit analog oder VoIP SIP Anschluss
Mini-Portal-Telefone mit analog oder VoIP SIP Anschluss Image

Für den Analog-Anschluss an alle TVA-Haus-Zentralen mit einprogrammierter Kurzwahl oder in ZB-Hotline-Funktionsart. Alle diese Telefone ermöglichen individuelle Beschriftung. In Mody- oder INOX-Ausführung sind Beschriftungen beleuchtbar.

Automatische Belegs-Anzeige mit LED sowie Besetzt-Ton-/Anruf-Ton-Erkennung mit zusätzlichem Fix-Timer 1/2/4 Minuten (sicheres Aufhängen). Es sind 1 oder sogar 2 Steuer-Relais fernbedienbar, zum Beispiel für Tür-/Tor-Öffnung (mit Wähl-Ziffer 7), also auch rückrufbar.

Alle Mehr-Tasten-Telefone sind fernprogrammierbar. Diese Telefon-Technik ermöglicht Telefon-Anruf-Panels mit bis über 100 Tasten in mehrspaltiger Bauweise für Anwendungen bei Schwesternhäuser, Werkarealen mit vielen Firmen über 1 vorhandener Zentrale (z.B. Sulzer-Areal) an alle gewünschten programmierten Intern-Sprechstellen.

Weithin sichtbare Telefone (mit Hörersymbol eingraviert) in vandalenfester eckiger Ausführung/Stahlplatte 2,5 mm geschliffen, auch in Stahl-Säulen 150 x 150 x 1700 mm einbaubar sind mit den Typen 2011 …2111 …2114 (16) bis max. 6 Tasten lieferbar. Alle diese Typen sind in UP-/AP-Version lieferbar, auch mit rostfreiem Stahl-Regendach/Haube. Auf Wunsch sind Fernseh-Kameras einbaubar (Option).

Für Sonder-Sprechstellen mit Fernsehkameras empfehlen wir unser Schleifenstrom-Relais SR 94 mit dem verfügbaren Schliesser-Kontakt während des Gesprächs (60 V/0,2 A).

telby Hotel Freisprechtelefone mit analog oder VoIP SIP Anschluss
telby Hotel Freisprechtelefone mit analog oder VoIP SIP Anschluss Image

Telbit AG liefert wetterfeste Freisprech-Telefone mit 1, 2 oder bis 6 Direktwahltasten, oder auch solche mit Voll-Tastatur und falls erwünscht mit 1/2 oder zusätzlichen Direkt-Ruf-Tasten, in Aufputz-/Unterputz-Ausführung. Die Frontplatten bestehen aus vandalenfestem 3 mm Stahl geschliffen, aus Alu-Elox oder aus poliertem, oberflächenbehandeltem Messing.

Alle diese Telefone sind an die eigene Telefon-Zentrale oder an das öffentliche Telefonnetz anschliessbar, Die auf der Direktwahltasten gespeicherten Telefonnummere sind Fernprogrammierbar und können bei Bedarf selbst oder durch Telbit AG geändert werden. Die Telefone sind auf Wunsch auch mit einer Videokamera (schwarz weiss oder farbig) lieferbar.

Die Voll-Tastatur-Code-Telefone ermöglichen auch die Tür-Code-Öffnung mit einem fernprogrammierbaren, veränderbaren bis 4-stelligen Code.

Damit können spät ankommende Hotel-Gäste jederzeit anrufen und von der Ferne kann entweder die Türe geöffnet, die Schlüsselausgabe betätigt oder der Eintrittscode per Sprache durchgegeben werden. Solche Telefone werden an Portalen, in Liften und Garagen eingesetzt.

Lift-Telefone (Standard)
Lift-Telefone (Standard) Image

Diese von Telbit AG vorprogrammierte und geprüfte Lift-Telefon-Kombination in Analog-Technik (a/b) erfüllt alle Euro-Normen. Diese Kombination kann normalerweise 2 (max. 9) Telefon-No. für Sammelanrufe speichern und senden, Testanrufe gemäss Programmierungen (täglich/wöchentlich) tätigen, ebenso die Einschalt-Verzögerung der Ruf-Taste (1/2 Sekunden etc.) definieren. Alle Programmierungen erfolgen am Gerät selbst mit Wähl-Tastatur, auch eine Fernprogrammierung ist möglich (Rückruf). 2 Relais mit Wechsel-Kontakten sind für Steuer-Zwecke programmierbar.

Lifttelefon-Ausrüstung
Lifttelefon-Ausrüstung Image

Lift-Telefon /-Ausrüstung Systeme Amphitech/Behnke

Einbaubeispiele – Modernisierung EN 81-80
– Modernisierung «Basis»
– Modernisierung «Universell»
– Modernisierung «Komfort»

Einbaubeispiele – Neubau EN 81-28 und EN 81-70
– EN 81-28 / EN 81-70 «Basis»
– EN 81-28 / EN 81-70 «Komfort»
– EN 81-28 / EN 81-70 «Kompakt» V3

Lift-Telefon telby EC II FLEX
Lift-Telefon telby EC II FLEX Image

ECII FLEX ist eine Freisprecheinrichtung für den Einsatz als Notrufsystem in Aufzügen oder anderen Anwendungen wie Kassenautomaten, Schrankenanlagen, usw. Die Baugruppe kann an normalen analogen a/b Schnittstellen angeschlossen werden, z.B. an Teilnehmerschaltungen von TK-Anlagen oder analogen Amtsleitungen. Dank der austauschbaren Blenden ist der Einsatz des Gerätes sehr variabel, entweder hinter einer bestehenden Blende oder mit Edelstahlblende, mit oder ohne integrierte Notruftaste, für den Einbau oder Aufputzinstallation mit Montagerahmen.

Mit dem Betätigen der Notruftaste im Aufzug wird die Leitung belegt und die erste gespeicherte Rufnummer gewählt. Die Wahl erfolgt über MFV. Die Rufnummern können eine Länge von bis zu 20 Ziffern haben. Sollte die gewählte Rufnummer nicht antworten, wird automatisch die nächste Rufnummer gewählt. Bis zu sechs Rufnummern können programmiert werden. Nach der Antwort muss die Verbindung quittiert werden, sonst fährt das Gerät weiter mit seiner Suche fort. Nach der Anrufbeantwortung sendet das Gerät automatische einen MFV Identifizierungskode, oder als Variante eine gespeicherte Sprachansage.

Die Programmierung erfolgt über eine Tastatur auf der Rückseite des Gerätes, über ein Telefon mit MFV Nachwahl, über USB oder über ein Modem mit entsprechender Fernprogrammiersoftware.

Leistungsmerkmale Grundausstattung
– Anschluss an einer analogen Telefonleitung
– Stromversorgung über Telefonleitung (bei Einzelaufschaltung)
– Drei Kontakte (potentialfrei) anschliessbar (Notruftaste, Alarmfilter, technischer Sammelalarm, Alarmendefunktion, usw.)
– Externe Aufzugswärtereinheit
– Intergrierter Reed Kontakt für Sonderfunktionen (z.B. Alarmende oder Techniker vor Ort)
– Es können bis zu 6 unterschiedliche 20-stellige Rufnummern für Sprachnotrufe programmiert werden
– Es können bis zu 2unterschiedliche 20-stellige Rufnummern für Routinerufempfänger programmiert werden
– Weiter Rufnummern für Infoalarm, technischer Alarm, Batteriealarm, Alarmende sind einzeln programmierbar
– Für jede Rufnummer kann ein unterschiedliches Protokoll (CPC oder P100) eingestellt werden
– Nächste Rufnummerwahl bei keiner Antwort , Antwort ohne Quittung oder Besetztton
– Rufweiterschaltung zur nächsten Rufnummer über den Anrufempfänger
– Programmierbare ID-Kodes jeweils 10-stellig, je Notrufart
– Programmierung über eingebaute Folientastatur, MFV Telefon, Modem oder USB Kabel
– Abstellbare automatische Anrufbeantwortung
– Vereinfachte Anrufbeantwortung
– Hochwertige sprachgesteuerte Freisprecheinrichtung
– Einstellbare Anzahl der Rufe vor automatischer Anrufbeantwortung
– Zwei frei besprechbaren Ansagen zur Beruhigung und Identifizierung
– Umschaltung zwischen Gegen- und Wechselsprechbetrieb über MFV-Nachwahl
– Gesteuerte Trennung über MFV-Nachwahl
– MFV-Wahl
– Optische und akustische Anzeige über Betrieb und Zustand nach EN 81-70
– Einstellbarer automatischer Routineruf zwischen 1 und 30 Tage
– Einstellbare Anzahl der nochfolgenden Routineanrufe von 1 bis 20
– Schneller Routineruf (CLIP Funktion)
– Paralellbetrieb von bis zu 9 Einheiten auf einer a/b Telefonleitung mit automatischer Besetztkennzeichnung
– Anrufidentifizierung über CPC und P100 Protokoll
– Anschluss einer Loop Antenne
– Einstellbare Lautstärke, auch während dem Gespräch
– Automatische Erkennung der Funktion der angeschlossenen Noturftaste (Öffner oder Schliesser)
– Automatische Erkennung von defekter Notruftaste mit technischen Alarm
– Alarmfilterfunktion über Steuerkontakt oder angeschlossenen Sensoren
– Steuerkontakt
– Programmierbare Besetzttonerkennung
– Einstellbare Alarmauslösung zwischen 1 und 30 Sekunden

Ergänzungsausstattung
– Steuerung für externe Piktogramme nach EN 81:70
– Zusätzliche Notruftaste für Aufzugskabine (oben/unten)
– Zusätzliche Sprecheinheiten für Aufzugskabine (oben/unten)
– Externe Stromversorgung 12 Vdc mit Notstrombatterie
– 12/24 Vdc Wandler für eine Versorgung über den Aufzug
– Gateways für GSM oder VoIP (SIP)
– Loopantennenverstärker mit 12/24 V dc Stromversorgung
– Wandtelefon für Maschinenraum mit Interkomfunktion
– Aufzugswärtereinheit

Technische Daten
– Stromversorgung: über Telefonleitung bei Einzelbetrieb, 12/24 Vdc bei parallelbetrieb auf einer Telefonleitung
– Stromverbrauch: 25-45 µA (Stand-By), 12-60 mA (nominell), 4-16 mA (mit externer Speisung)
– Anzeigen: Eine grüne und eine gelbe Leuchtdiode mit Piktogramme
– Testalarm: 1 pro Tag, bis zu jedem 30. Tag oder keinen (programmierbar)
– Alarmempfänger: Telelarm VIS, Attendo Wilma, Eurofunk, Netcom, Alec, Insocam. Advancis WinGuard, MFV Telefon, Handy
– Protokol: CPC, P100
– Sprachsteuerung: Sprachgesteuertes Gegensprechen, oder handgesteuertes Wechselsprechen
– Wahl: MFV
– Erkennbarer Wählton: 425 Hz Dauerton CTR 21
– Erkennbarer Besetztton: einstellbar für verschiedenen Länder
– Programmierung: über Tastatur, Spezialmodem und Software oder MFV Telefon
– Notruftaster: Zwei Notruftasten öffner oder schliesser
– Anrufbeantwortung: Automatisch (programmierbar)
– Abmessungen Baugruppe HxBxT: 105 x 90 x 19 mm
– Gewicht: ab 235 Gramm
– Optionale Blenden: Edelstahl 1,5 oder 2,5 mm vandalsicher
– Abmessungen Blende AP HxBxT: 136 x 126 x 23 mm (inkl. Rahmen); Gewicht: 544 Gramm (mit Baugruppe)
– Abmessungen Blende ALBU HxBxT: 180 x 126 x 23 mm (inkl. Rahmen); Gewicht: 655 Gramm (mit Baugruppe)
– Abmessungen Blende ES HxBxT: 215 x 123 x 4 mm; Gewicht: 1000 Gramm (mit Baugruppe)
– Abmessungen Blende WP HxBxT: 215 x 123 x 14 mm: Gewicht: 1200 Gramm (mit Baugruppe). Benötigt zur Installation noch ein UP oder AP Gehäuse.
– Betriebstemperatur: -20° bis +50°C
– Luftfeuchtigkeit: 30 bis 90% relative Luftfeuchtigkeit ohne Kondensierung
– Betriebssicherheit: EN60950-1:2001
– EMV: EN50801-1, EN12015, EN50082-1, EN120016
– Telefonteil: TBR 21
– Zulassungen: R&TTE, CE
– Weitere Normen: EN81:1-2, EN81:28, EN 81:70, TRA106, 1999/5/EG; CTR 21

Lift-Telefon PTU 40 ED TRI
Lift-Telefon PTU 40 ED TRI Image

Das Lift-Telefon PTU 40 kann auch mehrfach parallel an nur einer a/b-Leitung angeschlossen werden. Die Telefon-Elektronik befindet sich auf dem Lift-Dach, die Sprech-/Lautsprecher-Platte im Lift. Der Hilfe-Ruf kann auch vom Lift-Dach oder Lift-Unter-Boden ausgelöst werden (für Service-Personal). Es wird fernprogrammiert.

telby 2000/RA711-IP VoIP-Freisprechtelefon
telby 2000/RA711-IP VoIP-Freisprechtelefon Image

Das telby 2000/RA711-IP hat die gleichen Abmessungen und Befestigungspunkte wie das bewährte analoge RA711. Bei VoIP Migrationen können daher die bestehenden AP- und UP-Genäuse sowie Regendächer weiterverwendet werden.

Die robusten, auf einer Metallplatte aus rostfreiem Stahl aufgebauten «Vandal-Resist»-Telefone bieten eine Freisprecheinrichtung mit Lautsprecherbetrieb. Dadurch, dass keine externen Geräteteile beschädigt werden können, zeichnen sich diese Telefone durch eine hohe Resistenz gegenüber Telefonvandalismus aus und stellen so sicher, dass die Primärfunktion, die Herstellung einer Fernmeldeverbindung, zu jeder Zeit aufrechterhalten wird. Die Lautstärke ist einstellbar (+6dB = Faktor 2) sehr laut!
Das «Vandal-Resist»-Telefon wurde speziell für die Bedürfnisse von Kunden entwickelt, die unter Telefonvandalismus leiden. Es ist im übrigen ausgesprochen einfach zu installieren und bietet eine bestechende Lösung unterschiedlicher Montageprobleme innerhalb von Gebäuden und bei Industrieanwendungen sowie ausserhalb von Gebäuden an. Die Frontplatte ist kratz- und schlagfest.
Das telby 2000/RA711-IP ist ein voll SIP kompatibles Freisprechtelefon, es ist mit verschiedenen Tastatur-Konfigurationen, einschliesslich Volltastatur, ein, zwei oder drei Direktruftasten erhältlich. Das telby 2000/RA711-IP ist einfach zu programmieren und verfügt über einen nicht flüchtigen Speicher, um sicherzustellen, dass die gespeicherten Nummern nicht verloren gehen, wenn die Stromversorgung unterbrochen ist.
Die grosse Widerstandsfähigkeit sowie Robustheit zeichnen dieses Produkt aus. Das telby 2000/RA711-IP ist ein vielseitiges und zuverlässiges Produkt und eignet sich sowohl für die Sprachkommunikation von Sicherheits- und Rettungskräften als auch für vielfältigste Anwendungen in Gefängnissen, Gerichtsgebäuden, Bahnsteigen, Parkplätzen, Polizeiwachen, Krankenhäusern, Gebäudezugänge, Toreinfahrt, etc.

Mit diesen IP-TK-Anlagen wurde die
SIP-Elektronik getestet

▸ 3cx phone system
▸ Aastra X320
▸ AGFEO ES516 & AGFEO AS45
▸ Auerswald COMpact 5010 VoIP
▸ Alcatel Enterprise R9, R10
▸ Askozia
▸ Asterisk
▸ Avaya
▸ Cisco CUCM
▸ AVM Fritz!Box Fon
▸ Microsoft Lync Server mit OfficeMaster Entry Control von Ferrari Electronic
▸ Mitel MCD Release 4.2 SP2
▸ NEC iS3000
▸ NFON
▸ Samsung
▸ Siemens HiPath 3000 & Siemens HiPath 4000
▸ sipXcom
▸ sipXecs
▸ Starface Advanced VoIP TK-Anlage
▸ Swyx
▸ Teldat Hybird 600

Produkt- und Markennamen unterliegen dem Markenschutz ®.

Da telby SIP-Sprechstellen mit dem SIP-Standard nach RFC2833 arbeiten, sind sie selbstverständlich mit allen Gegenstellen kompatibel, die auch diesen SIP-Standard unterstützen.

Freisprechtelefone telby 2000 Spezialanfertigungen
Freisprechtelefone telby 2000 Spezialanfertigungen Image

Sind bei der Migration von analog Telfonie zu VoIP auch bestehende Freisprechtelefone anderer Hersteller wie z.B. Ascom usw. betroffen die nicht mehr erhältlich sind, sind wir in der Lage auf Grund von Muster oder Masszeichnungen, VoIP Telefone zu produzieren die in die bestehende Öffnung passen und so kostspielige bauliche Anpassungen unnötig machen.

Nutzen Sie unsere über 40 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von Spezial Telefonie Endgeräten.
Unsere Telefone der Serie telby 2000 sind alle erhältlich für VoIP SIP Anschluss mit PoE.

Bei einem Ersatz von bestehenden analog Telefonen kann durch die Verwendung eines VoIP Telefones mit PoE Speisung verhindert werden, dass kostspielige bauliche Anpassungen und Elektroinstallationen erforderlich sind.
Die Telefone der Serie telby 2000 können an einem einzelnen Netzwerkanschluss auch mit einer IP HD-Farb-Kamera ausgerüstet werden. Die Kamera ist Gegenstand der Freisprech-Anlage und wird mittels eingebauter Video-Encoder Platine an den zweiten LAN-Anschluss (Port 2) an die Telefonplatine angeschlossen. Damit wird nur 1 IP-Anschluss benötigt, dieser sollte in den meisten fällen durch die bestehende Rohranlage zum Freisprechtelefon geführt werden können.

Freisprechtelefone / Aufzugs Notrufsysteme
Freisprechtelefon telby 2000 Serie, mit analog oder VoIP SIP Anschluss Image
Freisprechtelefon telby 2000 Serie, mit analog oder VoIP SIP Anschluss
Diese vandalenfesten Telefone sind mit 1 – 8 fernprogrammierbaren Direktruftasten ausgerüstet, oder mit 16er Tastwahlblock und bis zu drei zusätzlichen Direktruftasten. Sie sind auf einer rostfreien, senkrech... Read More
telby - HELPYAIR-Funk / GSM-Lift-System Image
telby - HELPYAIR-Funk / GSM-Lift-System
Lift-Telefone bisheriger Art sind mit a/b-Schnittstelle normalerweise an das Festnetz, neu an ALL-IP über ATA/Router oder über ein GSM-Module im Maschinenraum angeschlossen. Das alternative neue HELPYAIR funktioniert intern mit ... Read More
GSM500-Adapter fuer a/b-Anschluss an GSM Image
GSM500-Adapter fuer a/b-Anschluss an GSM
Bestehende Lift- und andere Sicherheits-Alarmanlagen, mit bisher Analog-Amt-Anschluss (a/b) funktionierend, können sowohl am All-IP-Router (a/b) oder gemäss Swisscom mit einer besseren Betriebs-Sicherheit über... Read More
Freisprechtelefon telby 2000 VoIP mit IP HD-Farb-Kamera Image
Freisprechtelefon telby 2000 VoIP mit IP HD-Farb-Kamera
Vandalenfeste IP HD-Farb-Kamera, eingebaut in Freisprechtelefone der Serie telby 2000 für PoE Anschluss.   Die Kamera ist Gegenstand der Freisprech-Anlage und wird  direkt an einen LAN-Anschl... Read More
Freisprechtelefon telby 23xx, 10 - 40 Direktruftasten, mit analog oder VoIP SIP Anschluss Image
Freisprechtelefon telby 23xx, 10 - 40 Direktruftasten, mit analog oder VoIP SIP Anschluss
Diese Tür-Freisprech-Telefone sind mit 8 / 10 / 12 / 14 / 16 / 18 oder 20 (40) fern-programmierbaren Direkt-Ruftasten in Aufputz-Ausführung (AP) als Standard-Produkte lieferbar. Für UP-Montage besteht kein Geh... Read More
Freisprechtelefon telby 2000 Serie für GSM-Anschluss Image
Freisprechtelefon telby 2000 Serie für GSM-Anschluss
telby GSM-Sprechstellen In wenigen Fällen ist kein a/b-Analog-Anschluss und auch kein All-IP-Anschluss vorhanden, jedoch 230VAC / 12VDC in der Nähe. (Installation), ev. aus Solar-Box mit 12VDC / 500mA.... Read More
Amphitech PTC 500 (501/502/503) Tür-Freisprech-Telefon Image
Amphitech PTC 500 (501/502/503) Tür-Freisprech-Telefon
Die intelligente Lösung zur Verbesserung der Zugänglichkeit für Personen und Personen mit Behinderungen Mit dem Türfreisprechtelefonen PTC 500 lässt sich der Gebäudezutritt effizient kontrollieren. I... Read More
Freisprechtelefon telby 211X, mit Zusatztastatur telby 2110, mit analog oder VoIP SIP Anschluss Image
Freisprechtelefon telby 211X, mit Zusatztastatur telby 2110, mit analog oder VoIP SIP Anschluss
Intelligentes Freisprechtelefon, kann mit automatischer Auskunftsstelle kommunizieren. Erhältlich für analog oder VoIP SIP Anschluss mit oder ohne PoE Dieses VA-vandalenfeste (Auskunfts)-Telefon, ... Read More
Freisprechtelefon telby 708/X mit analog oder VoIP SIP Anschluss Image
Freisprechtelefon telby 708/X mit analog oder VoIP SIP Anschluss
Die bewährte telby 2000-Freisprech-Serie mit a/b-Anschluss ist im 708-Alu-Guss-Gehäuse (gelb/grau/orange) neu auch wetter- und staubfest als Kompakt-Gerät lieferbar. Wir denken an Bahn-/Kavernen-/Tiefgaragen-/... Read More
telby Multi-a/b-Freisprechtelefon Serie telby 2000 / 2300 Image
telby Multi-a/b-Freisprechtelefon Serie telby 2000 / 2300
Das Multi-a/b-Freisprechtelefon telby 2000, kleiner oder grosser Bauart, kann an seiner Telefon-Elektronik 2 bis 8 Haus-Zentralen bzw. Amtslinien anschliessen, wobei seine bis zu 8 Direkt-Ruf-Tasten (bzw. max. 20... Read More
telby Vandalenfeste SOS Freisprechstellen mit analog, GSM oder VoIP SIP Anschluss Image
telby Vandalenfeste SOS Freisprechstellen mit analog, GSM oder VoIP SIP Anschluss
Die neue Produkte-Palette (Baukasten-Konzept) für mobile (Leitungs)-unabhängige Freisprech(SPS)-Stellen, basierend auf der Telbit Serie 2000 Freisprech-Telefone, in rostfreier Stahl-Ausführung kann in Verbindu... Read More
Freisprechtelefon Volltastatur Zusatz telby 2110 Image
Freisprechtelefon Volltastatur Zusatz telby 2110
Die 16er Volltastatur telby 2110 besticht durch die gleiche Bauform und Design wie das telby Serie 2100 Freisprechtelefon. Die elektrische Verbindung zum Telefon erfolgt mit einem vorkonfektionierten Kabel... Read More
telby Doortello Home - Modulares GSM Freisprech Türtelefon Image
telby Doortello Home - Modulares GSM Freisprech Türtelefon
Für 1…max. 50 Klingel-Tasten, inkl. 1/0/+ (bis 16 Ziffern) No-Wahl, per SMS oder über die eingebaute UBS-Schnittstelle programmierbar. Alle Module haben eine gelbe LED Beleuchtung für Namensschilder u... Read More
Freisprechtelefon telby 2001 AV - Alu Image
Freisprechtelefon telby 2001 AV - Alu
Dieses preiswerte, nur bedingt vandalenfeste a/b-Telefon in Alu-Elox-Ausführung ist in UP- oder AP-Ausführung mit Regenschutz lieferbar. (Option: Regenschutz für UP-Ausführung) Die Besonderheit ist das beleuch... Read More
telby Industrie-Freisprechtelefon für erhöhte Anforderungen Image
telby Industrie-Freisprechtelefon für erhöhte Anforderungen
• Freisprech-Gerät für autonome oder Telefonie a/b-Systeme • Freisprech-Telefon mit programmierbarer Ruftaste (max. 4 Ruftasten möglich) • ermöglicht in lärmiger Umgebung die sichere Verstä... Read More
telby 21120, Volltastatur-Freisprechtelefon mit analog oder VoIP SIP Anschluss Image
telby 21120, Volltastatur-Freisprechtelefon mit analog oder VoIP SIP Anschluss
Dieses Telefon besitzt eine normale Telefon-Waehl-Tastatur, optional mit zusaetzlichen 1…3 programmierbaren Direkt-Ruftasten (telby 21121, 21122, 21123). Doppelfunktion der Telefon-Waehl-Tastatur fuer Tel... Read More
telby 21120 R, Reinraum-Freisprechtelefon mit analog oder VoIP SIP Anschluss Image
telby 21120 R, Reinraum-Freisprechtelefon mit analog oder VoIP SIP Anschluss
1. Beschreibung Reinraum-Telefone finden Anwendung in klinisch sauberen Räumen, in der Chemie / Medizin / Speisewaren-Produktion etc. Solche Telefone mit rostfreier Frontplatte und Tasten, mehrh... Read More
Mody Sonnerie-Telefone Image
Mody Sonnerie-Telefone
Modulare Türstation aus eloxiertem Aluminium Diese Telefone sind im Baukasten-System in Alu-Elox-Ausfuehrung mit 1 bis max. 96 Direkt-Ruftasten, auch mit Kamera-, Code-Schloss- und Hausnummer-Modul in UP- ... Read More
Mini-Portal-Telefone mit analog oder VoIP SIP Anschluss Image
Mini-Portal-Telefone mit analog oder VoIP SIP Anschluss
Für den Analog-Anschluss an alle TVA-Haus-Zentralen mit einprogrammierter Kurzwahl oder in ZB-Hotline-Funktionsart. Alle diese Telefone ermöglichen individuelle Beschriftung. In Mody- oder INOX-Ausführung sind ... Read More
telby Hotel Freisprechtelefone mit analog oder VoIP SIP Anschluss Image
telby Hotel Freisprechtelefone mit analog oder VoIP SIP Anschluss
Telbit AG liefert wetterfeste Freisprech-Telefone mit 1, 2 oder bis 6 Direktwahltasten, oder auch solche mit Voll-Tastatur und falls erwünscht mit 1/2 oder zusätzlichen Direkt-Ruf-Tasten, in Aufputz-/Unterputz-... Read More
Lift-Telefone (Standard) Image
Lift-Telefone (Standard)
Diese von Telbit AG vorprogrammierte und geprüfte Lift-Telefon-Kombination in Analog-Technik (a/b) erfüllt alle Euro-Normen. Diese Kombination kann normalerweise 2 (max. 9) Telefon-No. für Sammelanrufe speichern und senden, Testanrufe... Read More
Lifttelefon-Ausrüstung Image
Lifttelefon-Ausrüstung
Lift-Telefon /-Ausrüstung Systeme Amphitech/Behnke Einbaubeispiele – Modernisierung EN 81-80 – Modernisierung «Basis» – Modernisierung «Universell» R... Read More
Lift-Telefon telby EC II FLEX Image
Lift-Telefon telby EC II FLEX
ECII FLEX ist eine Freisprecheinrichtung für den Einsatz als Notrufsystem in Aufzügen oder anderen Anwendungen wie Kassenautomaten, Schrankenanlagen, usw. Die Baugruppe kann an normalen analogen a/b Schnittstell... Read More
Lift-Telefon PTU 40 ED TRI Image
Lift-Telefon PTU 40 ED TRI
Das Lift-Telefon PTU 40 kann auch mehrfach parallel an nur einer a/b-Leitung angeschlossen werden. Die Telefon-Elektronik befindet sich auf dem Lift-Dach, die Sprech-/Lautsprecher-Platte im Lift. Der Hilfe-Ruf kann auch vom Lift-Dach ode... Read More
telby 2000/RA711-IP VoIP-Freisprechtelefon Image
telby 2000/RA711-IP VoIP-Freisprechtelefon
Das telby 2000/RA711-IP hat die gleichen Abmessungen und Befestigungspunkte wie das bewährte analoge RA711. Bei VoIP Migrationen können daher die bestehenden AP- und UP-Genäuse sowie Regendächer weiterverwend... Read More
Freisprechtelefone telby 2000 Spezialanfertigungen Image
Freisprechtelefone telby 2000 Spezialanfertigungen
Sind bei der Migration von analog Telfonie zu VoIP auch bestehende Freisprechtelefone anderer Hersteller wie z.B. Ascom usw. betroffen die nicht mehr erhältlich sind, sind wir in der Lage auf Grund von Muster od... Read More